0
Zwei-Wege-Ventil SYR 5067 - 3/4 mit Druckminderer mit Kapillar 5 Meter

Zwei-Wege-Ventil SYR 5067 - 3/4 mit Druckminderer mit Kapillar 5 Meter

Katalog Nummer: SYR 5067|

337.04

EUR Inkl. MwSt

Kosten: Individuelle Kalkulation
(Nach dem Eingang der Bestellung senden wir ein unverbindliches Angebot mit den Transportkosten.)
Überweisung
DotPay - Kreditkarte

 

Gewinde: 3/4 "  

 

Anwendung: Für Kessel mit der Heizleistung bis 100 kW

 

Max. Betriebstemp.: 135oC

 

Betriebsdruck des Reduzierventils:  1,2 bar

Max. Wasser-Ausgangsdruck: 16 bar

Min. Wasser-Ausgangsdruck: 2,3 bar

Öffnungstemperatur:

Befüllungsventil: 90oC +0/-2oC

Auswurf-Ventil: 97oC +0/-2oC

Schließtemperatur:

Befüllungsventil: 88oC +0/-2oC

Auswurf-Ventil: 94oC +0/-2oC

Kapillarrohr: 5000 mm (Länge)

 

Gewicht: 1,5 kg

 

Die thermisch gesteuerte Sicherheitseinrichtung 5067 dient zur temperaturseitigen Absicherung von Heizkesseln in geschlossenen Heizungsanlagen, die mit festen Brennstoffen befeuert werden und nicht mit einer eingebauten Durchflußbatterie oder einem ungesteuerten, entsprechend dimensionierten Wassererwärmer ausgestattet sind. Durch den Einsatz der Sicherheitseinrichtung können auch bereits installierte Kessel ohne eingebauten Wassererwärmer nachträglich für die Verwendung von festen Brennstoffen umgerüstet werden.

 

Die Sicherheitseinrichtung 5067 hat folgende Bauelemente: Rückflußverhinderer, Druckminderer, thermisch gesteuertes Eingangsventil, thermisch gesteuertes Ausgangsventil, Temperaturfühler.

Die Eingangsseite der Sicherheitseinrichtung wird mit dem Wasserversorgungsnetz verbunden. Die Ausgangsseite des Eingangsventils führt zum Kesselrücklauf des Heizkessels. Die Kesselvorlaufleitung wird mit dem Ausgangsventil der Sicherheitseinrichtung verbunden. Dessen Ausgangsseite führt über den eingebauten Ablauftrichter zu einer Entwässerung.

Der Temperaturfühler ist an der heißesten Stelle, vorzugsweise im Oberboden des Kessels, zu montieren. Für einwandfreie Temperaturmessung darf nur die mitgelieferte Tauchhülse verwendet werden. Der Druckminderer muß auf einen Druck eingestellt werden, der unterhalb des höchstzulässigen Betriebsdrucks der Heizungsanlage liegt. Hierdurch wird ein Ansprechen des in jedem Fall zur druckseitigen Absicherung des Heizkessels notwendigen Membransicherheitsventils vermieden.

Der Funktionsablauf beim Überschreiten der eingestellten Ansprechtemperatur ist wie folgt : Mit Erreichen einer Temperatur von 92°C öffnet der Sitz des Eingangsventils, um den Druck in der Heizungsanlage stabil zu halten, wenn bei 99°C das Ausgangsventil öffnet. Nach dem Öffnen des Ausgangsventils strömt heißes Wasser aus der Heizungsanlage heraus und kaltes Wasser aus der Versorgungsleitung kann nachströmen. Dadurch wird der Kessel abgekühlt. Beim Absinken der Kesseltemperatur auf 94°C wird das Ausgangsventil geschlossen. Der Druckminderer stellt mit dem noch offenen Eingangsventil sicher, daß der korrekte Betriebsdruck in der Heizungsanlage hergestellt wird. Mit  Erreichen einer Temperatur von 87°C schließt auch das Eingangsventil.

Bewertungen

Wenn Sie Erfahrungen mit diesem Produkt haben geben Sie uns Ihre Meinung !
Ihre Bewertung

BAFA Kessel

Unsere Website verwendet Cookies. Wenn Sie möchten, können Sie diese jederzeit in den Einstellungen Ihres Browsers ausschalten. OK, schließen Sie die Bar oder erfahren Sie mehr.